Terminvergabe – Praxisablauf

Reguläre Terminvergaben

Terminvergaben in unserer Praxis sind nur noch zu diesen Zeiten möglich:

Per Telefon unter +49 231 53462738 bei einer unserer medizinischen Fachangestellten.
Für gesetzlich versicherte Patienten
Täglich von 11.00 bis 12.00 Uhr
Für Selbstzahler
Dienstags und Donnerstags von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Termine zu weiteren diagnostischen Untersuchungen

Ambulante Vorstellungs- oder stationäre Aufnahmetermine bitten wir Sie in Zukunft selbst zu vereinbaren. 

Vorbefunde zum Termin mitbringen

Fehlende Vorbefunde können wir nicht mehr für Sie anfordern.
Sorgen Sie bitte dafür, diese zum Vorstellungstermin mitzubringen, ansonsten müsste ggf. eine Wiedervorstellung vereinbart werden.

Hintergrund dieser Regelung

Liebe Patientinnen und Patienten, 

wir betreuen seit Jahren einen immer größeren Patientenstamm – und tun dies aus Überzeugung und mit unserer ganzen Kraft. Zusätzlich halten wir uns und unser Team durch kontinuierliche Weiterbildung auf dem aktuellen medizinischen Stand – um Ihnen die bestmögliche Unterstützung geben zu können. Längere Wartezeiten auf einen Termin bei nicht akuten Beschwerden sind für Sie sicher nicht angenehm, vielleicht sogar ärgerlich. Wir selbst würden auch gerne jedem Patienten sofort gerecht werden. Wir stehen allerdings vor einem Dilemma: eine solide Begleitung braucht Zeit für Gespräche, Untersuchungen, Therapien – und unsere Ressourcen sind begrenzt. Das fließbandartige Durchschleusen von Patienten verkürzt vielleicht die Wartezeiten – verschiebt jedoch häufig Probleme und ist erfahrungsgemäß fehleranfällig. Außerdem sind diese Kurzkontakte für beide Seiten unbefriedigend: Sie haben das Gefühl, mit Ihrem Anliegen nicht gesehen bzw. gehört zu werden; wir empfinden die Arbeit als zunehmend versachlicht und erschöpfend (Aufmerksamkeit, Mitgefühl, Konzentration und Übersicht kann man nicht am laufenden Band pausenlos produzieren). Das möchten wir auf jeden Fall vermeiden, für Sie und für uns. 

Durch den Gesetzgeber wurde nun das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) eingeführt.

Dieses Gesetz beinhaltet: 

1. Die Einrichtung von Termin-Servicestellen bei der Kassenärztlichen Vereinigung.
Diese vermittelt nach Vorlage einer Notfallüberweisung durch Ihren Hausarzt innerhalb von vier Wochen einen Termin beim entsprechenden Facharzt. 

2. Die freie Sprechstunde:
Zur freien Sprechstunde können Patienten ohne Termin kommen
Wichtige Informationen für Ihre Vorstellung in unserer freien Sprechstunde finden Sie auf dieser Seite 


Nun werden unsere Ressourcen durch die Einführung dieses Gesetzes natürlich nicht einfach größer. Wir sind daher gezwungen, an verschiedenen Stellen unseren bisherigen Service für Sie einzuschränken – wir bedauern dies sehr. 

Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis für unsere neue Regelung